Die nächsten Termine


13.03.2020, Beginn 19:45 Uhr

Gaststätte Kriechbaumer in Mietraching

Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Vereinsjahr 2019

Alle Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen

(Die einzelnen Tagesordnungspunkte bitten wir der Tagespresse zu entnehmen)

sep
Willkommen bei der Familiengruppe der Sektion Bad Aibling
 
Unser Motto: DRAUSSEN – GEMEINSAM  - NATUR ERFAHREN – BEWEGEN – SPASS HABEN!
Zielgruppe: Diese Gruppe richtet sich an Familien, Alleinerziehende und Großeltern mit Kindern ab 0-5 Jahren.
 
Ansprechpartnerein und Anmeldung: Sigrid Speer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0178/7906366
 
 
Wir laden Euch herzlich zu folgenden Unternehmungen ein:
 
Datum Unternehmung Beschreibung
19.01.2019 Tregler-Alm, ggf. Rodelabfahrt

Bei diesem Ausflug ist eine Höhendifferenz von etwa 150 HM auf einer Strecke von ca. 2km zu überwinden. Wir laufen auf dem Wirtschaftsweg durch den Winterwald nach oben und fahren nach einer Einkehr in der Alm auf diesem Weg mit dem Rodel wieder ab. Dauer: für Erwachsene im Aufstieg etwa 45 Minuten, bei unserem letzten Besuch mit Kind haben wir etwa 1,5 Stunden benötigt :-)

Von der Alm aus hat man eine schöne Aussicht und sicher finden wir noch einen Flecken Schnee, auf dem man einen Schneemann bauen kann.

Bei Wintertouren kehre ich zum Aufwärmen gerne ein - im Sommer finde ich die mitgebrachte Brotzeit bergtauglicher!

17.02.2019 Thalhäusl, ggf. Rodelabfahrt Die Strecke zu unserem Ziel ist etwa 2,5 km lang, dabei werden etwas mehr als 150 Höhenmeter überwunden. Wir laufen entlang eines kleinen Baches bis zum Thalhäusl, das allerdings nicht bewirtschaftet ist. HIer empfiehlt sich also: Decke für den Schlitten und eine Kanne Tee, damit wir dennoch eine kleine Pause machen können, bevor wir den Wirtschaftsweg wieder hinunterrodeln.
17.03.2019 Je nach Schneelage möglichst Rodelabfahrt  Hier wird noch eine Tour gescoutet. Länge und Umfang werden mit Rücksicht auf die kleinen Wanderer aber etwa so sein, wie die oben beschriebenen Touren.
13.04.2019 Maxhofen – Kleinhöhenrain – Maxhofen

Er heißt "Der Wanderweg der Sinne", oder der "Kreuzweg" und ist für mich einfach ein superschöner Weg durch Wiesen, Felder und Wald, der in Kleinhöhenrain am Gasthof "Schöne Aussicht" endet. Der Gasthof trägt seinen Namen nicht umsonst: hier gibt es eine Aussicht auf die heimischen Berge, die wir sonst mit Kindern nur schwer erreichen können.

Höhendifferenz: etwa 120 HM, bei 2,5 km Strecke. Der Weg kann mit Kraxe bewältigt werden, für Kinderwagen ist er ungeeignet. Aufstieg mit Kindern erfahrungsgemäß etwas länger als eine Stunde - aber je nach Anzahl der interessanten Objekte im Wald ist das sehr variabel...

Am Gasthof kann man natürlich einkehren - oder man macht unten an der Bank auf der Wiese ein kleines Picknick. Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg oder einer Variante.

18.05.2019 Schwarzenberg ab Elbach

Die Wanderung haben wir mit unserem damals Zweijährigen gemacht und dabei die Kräfte geteilt: erste Teilstrecke hat "der Herr" sich in der Kraxe tragen lassen, den Rest ist er dann gelaufen. Und zwar mit der Motivation, dass oben vielleicht die Schafe zu besichtigen sind.. Kurz unter dem Gipfel befindet sich das "Landheim". Es ist nicht wirklich bewirtschaftet, aber letztes Jahr gab es einen Kühlschrank auf Vertrauensbasis, Toiletten und (ganz wichtig!) ein großer Tisch mit Bank in der Sonne.

Es sind etwa 380 HM zu überwinden und etwas weniger als drei Kilometer. Mit Kindern würde ich für den Aufstieg also mindestens 2 Stunden rechnen. Der Weg ist für die Kraxe geeignet, für Kinderwagen ist diese Variante nicht geeignet.

29.06.2019 Käser-Alm und ggf. Neubeurer See

 Dieser Ausflug kann für kleine Entdecker schon mal zum richtigen Abenteuer werden. Am Anfang geht man auf dem Wirtschaftsweg, der aber immer wieder die Mountainbike-Strecke kreuzt und damit etwas aufregender wird. Etwa auf der Hälfte der Strecke kann man auf einen kleinen Waldpfad wechseln, der ja per se interessant ist und der auf einer Almwiese endet. Die letzten Höhenmeter zum Abenteuerspielplatz vor der Alm werden im Wettrennen überwunden!

Auch wenn ich kein Freund von der Einkehr im Sommer bin: den Abenteuerplatz der Alm sollten wir nur nutzen, wenn wir auch einkehren.

Die Tour wird beschrieben als halbstündiger Spaziergang: wir haben letztes Jahr wegen der vielen Entdeckungen im Aufstieg fast drei Stunden gebraucht - aber auch eine Menge Spaß gehabt :-)

Der Ausflug ist für die Kraxe auf jeden Fall geeignet und wenn man nicht auf den Waldpfad wechseln mag, sondern die Kondition hat, den Kinderwagen auf dem Wirtschaftsweg bis oben zu schieben, kann hier auch das kleine Geschwisterchen mit.

Wenn das Wetter mitspielt und noch Zeit übrig ist, läßt sich der Ausflug mit einer Abkühlung im Neubeurer See verbinden.

14.07.2019 Samerberger Filze Die Wanderung führt uns in der Ebene durch schöne Wälder und natürlich die (ziemlich feuchte!) Landschaft. Persönliches Highlight beim letzten Besuch war die Abkühlung im Kneippbecken in einem kleinen Bach. Mein Sohn wollte trotz der recht frischen Temperatur im Wasser gar nicht mehr raus. Ausserdem haben wir bei dieser Tour schöne Pflanzen entdeckt und einen riesen Grashüpfer.
04.08.2019 Taubenberg und Naturbad Osterwarngau

 Wir starten am Naturschwimmbad Osterwangau und gehen über den Kreuzweg im Wald bis Nüchternbrunn. Dort können wir eine kleine Brotzeit machen und ggf. die Kinder schon mal etwas an der Quelle im Wasser pritscheln. Der Weg führt uns weiter durch einen recht schönen Wald bis wir am Gasthaus Taubenberg aus dem Wald heraus kommen. Etwa 100 Meter am Gasthaus vorbei hat der Wirt für die Besucher mit selbstmitgebrachter Brotzeit Sitzmöglichkeiten mit wunderschönem Blick auf den Wendelstein eingerichtet.

Je nach Kraftreserven der Kinder können wir noch beim Wirt einkehren und dort dann den Spielplatz mitnutzen, oder nach einem Besuch bei den Schweinen, Ponys und Schafen wieder den Rückweg antreten. Oder auch noch den Turm am Taubenberg erklimmen.

Es werden etwa 180 Höhenmeter und 7 km Strecke zurückgelegt. Wir wandern über Waldwege, Pfade und Forstwege. Die Strecke ist wunderbar mit der Kraxe z ugehen - für Kinderwagen ist sie nicht geeignet. Wickelmöglichkeit beim Wirt oder in der Natur.

22.09.2019 Ahornboden

Bei dieser Tour können wir nach Tagesverfassung und Gruppenzusammensetzung entscheiden: ab dem letzten Parkplatz im Risstal können wir entweder einen gemütlichen Spaziergang im Enger Grund machen. Mit etwas Glück können wir Murmeltiere oder Gemsen beobachten. Hier kann bei schönem Wetter auch das Spiel am Rißbach interessant für die Kinder sein.

Oder wir fassen als Ziel die Binsalm ins Auge. Dann warten etwa 400 Höhenmeter auf uns. Als Belohnung freilich auch der Ausblick von der Alm auf den Ahornboden und das Karwendel.

Auf dem Rückweg könnte die Einkehr in der Engalm für die Kinder (je nach Kraftreserven) auf jeden Fall noch interessant sein: seit 2017 gibt es hier einen Spielplatz, an dem sich die Kleinen vor der Heimfahrt nochmal richtig austoben können.

Mit Kraxe gut machbar.

19./20.10.2019 Aiblinger Hütte mit Übernachtung

Es ist sehr wahrscheinlich, dass bei dieser Tour für die meisten kleinen Bergbegeisterten die Hüttenübernachtung das aufregendste ist. Und genau so soll das diesmal sein!

Wir starten in Birkenstein und haben von dort eine stolze Höhendifferenz von 500 Metern zu überwinden. Das wird die kleinen Wanderer (und unter Umständen auch die Eltern!) ziemlich fordern. Zumal der Proviant für die Pausen und die Übernachtung zu transportieren sind.

Auf der Hütte angelangt werden wir gemeinsam kochen, Geschichten erzählen (alle Erwachsenen dürfen schöne (Berg-)Geschichten beisteuern) und am nächsten Morgen auch wieder gemeinsam frühstücken. Das Mitbringen eines Hüttenschlafsackes ist ebenso obligatorisch, wie der Proviant mitgebracht werden muss. Getränke erhalten wir auf der Hütte.

Der Zustieg erfolgt über Wege, die für die Nutzung von Kinderwagen oder Laufrad nicht geeigenet sind.

Die Hütte ist nur an Wochenenden zur Nutzung frei und man muss sich diesmal leider zweimal anmelden: einmal bei Sigrid/Dominikus Speer für die konkrete Absprache der gemeinsamen Unternehmung und einmal für die Übernachtung auf der Hütte: direkt bei der Hütte über diese Website!

Beide Anmeldungen sollten bei dieser Tour bis spätestens Sonntag vor der Tour (13.10.2019) eingehen. Bei einer Wetterprognose für anhaltenden Regen findet die Tour nicht statt: das wird für so kleine Wanderer dann eher zu anstrengend!

Reservierungen bei der Hütte sind verbindlich! Absagen müssen bis Donnerstag vor der geplanten Übernachtung selbständig erfolgen.

24.11.2019 Sterntaler Filze

Die Sterntaler Filze sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis - und deshalb auch im November schön zu begehen. Höhenmeter müssen wir diesmal quasi keine überwinden. Mit etwas Glück können wir aber durch Nebel wandern und die geheimnisvolle Feenwelt erkunden. Vielleicht gibt es bei der Vogelbeobachtungs-Station die ein oder andere Entdeckung zu machen oder es wird einfach nach herzenslust und phantasiereich gespielt. Es gibt schöne Plätze für ein gemeinsames Picknick - und das sollte auch definitiv mitgebracht werden (ggf. inkl. Tee), weil es keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Die Sterntaler Filze liegen bei Bad Feilnbach - eine gemeinsame Anfahrt ist ratsam, da der Parkplatz schon öfters mal nicht gefunden wurde. Wir haben die Wege schon mit Kinderwagen, Kraxe und zu Fuß genutzt. Von der Nutzung eines Laufrades würde ich - entgegen mancher Empfehlung in Tourenbeschreibungen - aber abraten!

 
Für Eltern, Großeltern und Kinder bis 5 Jahre bietet die Familiengruppe Bergwanderungen, -fahrten und verschiedene alternative Unternehmungen in der Natur und den Bergen an. Gipfel oder andere ehrgeizige Ziele treten in den Hintergrund, im Fokus steht das gemeinsame Unterwegssein, Spielen und Erleben in der Natur.
 
Wir wollen den Kindern ermöglichen ihre Unternehmungslust, ihren Spieltrieb und ihren Bewegungsdrang voll auszuleben und dabei in Kontakt mit anderen Kindern ein soziales Erlebnis- und Lernfeld aufzubauen.
 
Jede Familie kann sich über die geplanten Touren informieren. Zu diesem Zweck gibt es einen Tourenplan, der vorab veröffentlicht wird. Darin sind die Schwierigkeit der Tour, Einkehrmöglichkeiten und Rahmenbedingungen wie z. B. Höhenunterschiede und ungefähre Zeitangaben beschrieben. Die Angaben sollen als Anhaltspunkte gesehen werden und werden bei spannenden Spielen flexibel angepasst.
 
Die Familiengruppe soll zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter mit Spaß im Freien unterwegs sein. Die Aktivitäten dieser Gruppe finden ca. alle 4-6 Wochen statt und werden auf der Homepage an dieser Stelle bekannt gegeben. Bei unsicherer Wetterlage oder Regen machen wir eine alternative Unternehmung.
Es wird vorausgesetzt, dass kleine Kinder von ihren BegleiterInnen auch in der Rückentrage getragen werden können. Bitte beachtet, dass die angebotenen Touren und Veranstaltungen der Familiengruppe keine Führungstouren darstellen sondern als Gemeinschaftstouren durchgeführt werden. Die Verantwortung liegt bei den teilnehmenden Eltern bzw. Begleitern. Jeder entscheidet selbst was er sich und seinen Kindern zutraut.
 
 

Aktuelle Touren

  • Montag, 30 Dezember 2019

    Leichte Jahresabschlusstour
  • Sonntag, 05 Januar 2020

    Mittelschwere Skitour auf den Großen Traithen (1852m) im Mangfallgebirge.
  • Sonntag, 12 Januar 2020

    Freeriden!
  • Sonntag, 19 Januar 2020

    Mittelschwere Skitour zum Geigelstein (1813 m) in den Chiemgauer Alpen
  • Samstag, 25 Januar 2020

    Mittelschwere Skitour auf den Staffkogel (2.115 m) in den Kitzbüheler Alpen
  • Sonntag, 26 Januar 2020

    Mittelschwere Skitour auf die Hochalm ( 2011 m) in den Berchtesgadener Alpen