Sommerprogramm 2021

PDF zum Ausdrucken

Ab dem 19.6.2021 starten wir mit unserem Sommertourenprogramm. Bitte beachtet die vom Hauptverein vorgegebenen Hygieneregeln für den Bergsport.

Wir freuen uns auf gemeinsame Aktivitäten in den Bergen.

 

Anmeldungen bitte direkt bei den Tourenbegleitern

(bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen)

 

 

Einklettern im Klettergarten (Sportklettern V bis VI)

Der Klettergarten von Ruhpolding eignet sich vorzüglich um sich nach dem Winter wieder an den Fels zu gewöhnen. Durch die südseitige Lage ist selbst bei kühlem Wetter der Fels schnell trocken und die Temperaturen sind angenehm. Die Routen sind meist plattig.
Ausrüstung: Klettergurt, Sitzgurt, Helm, Seil (1 Seil pro 2 Personen), Kletterschuhe.
Anmeldung bei Ricardo Erckert.

Leichte bis mittel schwere MTB Tour über den Niederndorferberg bis Nähe Spitzsteinhaus

Leichte bis mittel schwere MTB Tour über den Niederndorferberg bis Nähe Spitzsteinhaus - je nach Schneelage. Wir starten in Nußdorf am Inn und fahren am Inn entlang bis Erl und von dort über Nebenstrecken nach Niederndorf. Hier geht es über Schotter und teils geteerte Nebenstraßen stetig bergauf. Nach ca. 800 Hm Aufstieg haben wir den höchsten Punkt erreicht. In flotter Fahrt geht es über den Erlerberg zurück zum Inn und dort weiter nach Nussdorf unserem Ausgangspunkt. Insgesamt werden wir 4-5 h unterwegs sein.Fahrtechnisch gibt es keine Herausforderung. Eine schöne Tour mit tollen Ausblicken ins Kaisergebirge für den Saisonstart. E-Bikes können nicht teilnehmen. Anmeldung bei Oliver Kimpel.

Leichte Wanderung auf den Geigelstein (1.808 m) in den Chiemgauer Bergen

Wir starten am Wanderparkplatz Huben bei Sachrang. Zuerst geht es auf einem Weg bzw. z.T. auf einer Forststaße entlang, bis wir zu einem schönen Steig kommen. Über ein Latschenfeld steigen wir weiter auf den von weitem sichtbaren Gipfel. Den Abstieg wählen wir über die Priener Hütte (Einkehrmöglichkeit). Danach geht es gemütlich zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit im Aufstieg ca. 3,5 h, im Abstieg ca. 2,5 h. für die 1.000 Hm. Anmeldung bei Willhelm Bothar.

Klettern an der Hochthron Südwand (3+)

Die Hochthron Südwand ist bereits früh im Jahr Schneefrei und bietet schöne, alpine Kletterei im dritten Grad. Die Route ist 9 Seillängen lang. Der Zustieg und der Abstieg dauern jeweils ca. 2-3h Ausrüstung: Klettergurt, Sitzgurt, Helm, Seil (1 Seil pro 2 Personen), Kletterschuhe (macht einfach mehr Spass als mit Bergschuhen), Wetterschutz. Anmeldung bei Ricardo Erckert

Mittelschwere Wanderung zum Guffert (2.195 m) in den Brandenberger Alpen

In Steinberg am Rofan geht es los. Wir wandern ca. 3 h bis zum Gipfel und haben danach 1.200 Hm überwunden. Wer die leichten Kletterstellen im Gipfelbereich auf sich nehmen kann und will, sollte den von jeder Himmelsrichtung aus markanten Guffert auf jeden Fall einmal im Leben bestiegen haben. Anmeldung bei Thomas Weimann.

Die Alpen bieten eine Vielzahl von Alpinen Mehrseillängen. Je nach Kletterkönnen und Teilnehmerzahl werden wir uns eine schöne Klettertour ab Schwierigkeitsgrad 4 aussuchen. Voraussetzung: Kletterkönnen ab 4 aufwärts im Vorstieg. Anmeldeschluss 25.04.2021. Anmeldung bei Robert Hundschell.

Leichtes Trailrunning zum Mitterberg im Mangfallgebirge

Treffpunkt: 17:00 in Brannenburg/Sagbruck. In gemütlichem Tempo laufen wir über die nur anfangs steile Forststraße auf den Mitterberg. Zurück geht es über einen Steig. Für die 8 km und 500 Hm benötigen wir insgesamt ca. 1,5 h. Anmeldung bei Robert Schneeberger

Gemeinsame Bergsport-Tage am Gardasee

Je nach Verfügbarkeit von Tourenbegleitern bieten wir geführte Touren (Sportklettern, Klettersteig, MTB) an. Ansonsten müssen die Ausflüge eigenverantwortlich in Gruppen durchgeführt werden. Untergebracht sind wir am wunderschönen Camping Al Sole am sonnigen Ostufer des Ledro Sees. Die Übernachtung im Bungalow ist auch möglich. Sicherungskenntnisse sind Voraussetzung für die Teilnahme am Klettern. Anmeldung bis 15. April, da wir den Campingplatz frühzeitig reservieren möchten. Kinder und Familien sind herzlich willkommen. Anmeldung bei Maria von Kirschbaum.

Gletscherkurs für Anfänger auf der Braunschweiger Hütte in den Ötztaler Alpen

Abfahrt: Freitag 13:30 Uhr ab Oberaudorf nach Sölden. Danach ca. 1h Aufstieg für 200 Hm zur Braunschweiger Hütte (2.759m). Kursinhalt u.a.: Anseilen am Gletscher, Steigeisentechnik, Pickeltechnik, Knotenkunde, Spaltenbergung, Selbstrettung, Fixpunkte Firn/Eis, Sturztraining. Kursgebühr: 50 € zzgl. Ü + HP und Fahrtkosten. Anmeldung bis 25.05.2021 bei Robert Schneeberger.

Mittel schwere MTB Tour „Über die Winkelmoosalm und Röthelmoosalm“

Vom Ausgangspunkt Seegatterl radeln wir gemütlich hinauf zur Winkelmoosalm und weiter durchs Hochmoor bis ins Heutal. Durch den Staubfall (Schiebestrecke) geht es hinunter ins Fischbachtal und weiter nach Ruhpolding. Dort haben wir mehrere Möglichkeiten einzukehren. Über weite Wiesen führt uns der Weg ins Urschlauer Tal und auf die Röthelmoosalm. Entlang des Wappbaches geht es hinunter zum Weitsee und entlang des Sees zurück nach Seegatterl. Für die ca. 50 km und 900 Hm benötigen wir in etwa 4h. Die Tour ist nicht für E-Bikes geeignet. Anmeldung bei Oliver Kimpel.

Leichtes Trailrunning auf den Heuberg in den Chiemgauer Alpen

Treffpunkt: 17:00 Schweibern. Zuerst laufen wir uns flach bis Mailach auf einer Forststraße ein, anschließend steiler über den Steig am Nordgrat zum Heuberg. Zurück über den bekannten Weg zu den Daffnerwaldalmen und über Duft zum Wanderparkplatz Schweibern. Für die 8 km und 500 Hm benötigen wir insgesamt ca. 1,5 h. Anmeldung bei Robert Schneeberger

Mittelschwere Rundtour über Heuraffelkopf (1.505 m), Klausenberg (1.554 m) und Zinneberg (1.565 m) auf einsamen Pfaden in den Chiemgauer Alpen

Die Bergtour führt über einsame Pfade vorbei an Wasserfällen über den Heuraffelkopf zum Klausenberg und weiter über Zinneberg und erfordert stellenweise Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausgangspunkt ist Hainbach. Die Gehzeit für die ca. 1.200 Hm und ca. 16 km beträgt im Auf- und Abstieg in etwa 7 Std. Anmeldung bei Hans Maier,

Mittelschwere Mountainbiketour am Brenner Grenzkamm

Wir starten in Vinaders und rollen anfangs gemütlich ins Oberberger Tal. Über die Fager Alm geht es anschließend hoch zum Joch (zuletzt mit Schiebestück). Am Grenzkamm angekommen fahren wir Richtung Osten im auf und ab zur Sattelbergalm. Von dort geht es nun nur noch abwärts zurück zum Ausgangspunkt. Für die ca. 1.100 Hm und 24 km brauchen wir ca 4 - 5 h. Eine Einkehr ist am Ende auf der Sattelbergalm geplant. Diese Tour ist nicht E-Bike geeignet. Anmeldung bei Helga Schweiger.

Sportklettern im Fichtelgebirge/Steinwald

Wir besuchen die im Fichtelgebirge / Steinwald gelegenen Granitmassive Räuber-, Vogel- und Ratsfelsen im Naturpark Steinwald bei Erbendorf. Viele der Klettereien dort sind selber abzusichern und erfordern den Einsatz von mobilen Sicherungsmitteln. Übernachtet wird in der nahegelegenen Steinwaldhütte (Selbstversorgerhütte des DAV Weiden) oder auf einem der im Naturpark Steinwald gelegenen Campingplätze. Voraussetzung: Eigenverantwortliches Klettern im 5. Grad (UIAA), sowie Beherrschen der gängigen Sicherungsmethoden zusammen mit dem Einsatz mobiler Sicherungsgeräte im Fels. Anmeldung bei Henry Sommer.

Alpine Klettertour auf den Watzmann über das Widerbandl in den Berchtesgadener Alpen

Das Widerbandl ist der leichteste Aufstieg aus dem Watzmannkar auf den Watzmann. Die Route bewegt sich meist im 2. Grad, hat aber 2 Stellen mit der Schwierigkeit 3+. Aufgrund der Länge der Route werden lange Strecken auf Bändern seilfrei oder nur mit vereinfachter Sicherung begangen. Diese Tour wendet sich an trittsichere, schwindelfreie Bergsteiger, die bereits über alpine Erfahrung verfügen. Die Teilnehmerzahl ist auf 2 begrenzt. Die Tour kann nur bei guten Verhältnisen (kein Schnee mehr auf den Bändern) durchgeführt werden. Den Teilnehmern wird empfohlen, den Sonntag als Zeitreserve zu reservieren. (Normalerweise sollten wir am Samstag gegen 22:00 Abends wieder im Tal am Parkplatz Hammersbach ankommen.). Insgesamt sind 2.000 Hm (davon 600 Hm Kletterlänge) zu bewältigen. Ausrüstung: Klettergurt, Sitzgurt, Helm, Bergschuhe, Wetterschutz, Biwaksack, Stirnlampe. Anmeldung bei Ricardo Erckert.

Mittelschwere Wanderung zum Schachenhaus (1.866 m) im Wettersteingebirge

Wir parken beim Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen und gehen durch die Partnachklamm und über den Kälbersteig bis zum Schachenhaus. Der Aufstieg dauert ca. 4 h. Der Aufstieg ist auch im Sommer angenehm, nachdem dieser mitten im Bergwald verläuft. Wir werden rund 1.200 Hm bis zum Ziel überwinden. Am Ziel können wir das Schachenschloss von König Ludwig besichtigen und zu Mittag essen. Der Rückweg führt uns über die Oberreintalhütte. Von dort gehen wir am Forstweg der Partnach entlang bis wir wieder die Partnachklamm erreichen. Anmeldung bei Thomas Weimann.

Nurracher Höhenweg auf das Mitterhorn (2.506 m) in den Loferer Steinbergen

Sehr lange und landschaftlich wunderschöne Gratüberschreitung von St. Ulrich am Pillersee auf das Mitterhorn. Dabei werden zusätzlich die Gipfel Ulrichshorn, Seehorn, Schafeggl und Rothorn bestiegen. Am ersten Tag geht es von St. Ulrich am Pillersee (847 m) bis zur Schmidt-Zabierow-Hütte (1.963 m), von wo aus am zweiten Tag der Höhenweg in Angriff genommen wird. Der Hüttenzustieg beträgt etwa 1.100 Hm (3 Std). Der Höhenweg selbst hat ca. 1.000 Hm und dauert in etwa 4 Std. Anschließend stehen nochmals 3 Std. Abstieg an. Da die Tour nicht vollständig versichert ist und auch leichte Kletterstellen (1+) frei bewältigt werden müssen, ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie die komplette Klettersteigausrüstung (Gurt, Klettersteigset, Helm) unbedingt erforderlich. Abfahrt in Bad Aibling ist am Freitag um 13 Uhr. Anmeldung bei Hubert Frank.

Sportklettern am Klobenstein in den Chiemgauer Alpen

Der Klobenstein ist ein großer Felsriegel zwischen Schleching und Kössen im Achental, gleich hinter der bayerisch-tirolerischen Grenze. Die Wände sind südseitig ausgerichtet, der Zustieg beträgt ca. 5 Minuten. Vom 3. bis zum 11. Schwierigkeitsgrat (UIAA) ist dort alles geboten. Voraussetzungen: Eigenverantwortliches Klettern im 4. Grad sowie Beherrschen der gängigen Sicherungsmethoden im Fels. Anmeldung bei Henry Sommer.

Anspruchsvolle Wanderung auf das Watzmannhaus (1.930 m) in den Berchtesgadener Alpen

Wir starten vom Parkplatz an der Wimbachbrücke in der Ramsau aus Ein kleiner Umweg durch die Wimbachklamm lohnt sich. Danach folgt ein gut ausgebauter Weg, auf dem wir bald einen Blick auf das Watzmannhaus haben. Am Watzmannhaus angelangt haben wir eine herrliche Aussicht auf die umliegende Berglandschaft Aufstieg ca. 4 h für die 1.300 Hm, im Abstieg ca. 3,5 h. Anmeldung bei Wilhelm Bothar.

Mittelschwere Wanderung auf den Hohen Fricken (1.940 m) im Estergebirge

Bei dieser landschaftlich sehr schönen Wanderung handelt es sich um einen sehr steilen Aufstieg, der Trittsicherheit und Kondition erfordert. Für die 1.300 Hm benötigen wir ca. 3,5 h im Auf- und 3 h im Abstieg. Anmeldung bei Petra Schwaderlapp

Alpinklettern in den Alpen

Die Alpen bieten eine Vielzahl von alpinen Mehrseillängentouren. Je nach Kletterkönnen und Teilnehmerzahl werden wir uns eine schöne Klettertour ab Schwierigkeitsgrad 4 aussuchen. Voraussetzung: Kletterkönnen ab Schwierigkeitsgrad 4 im Vorstieg. Anmeldung bis spätestens 20.06.2021 bei Robert Hundschell.

Mittelschwere Hochtour auf das große Wiesbachhorn (3.564 m) über den Kaindlgrat in der Glocknergruppe

Besteigung des dritthöchsten Berges der Glocknergruppe in zwei Tagen. Übernachtung auf dem Heinrich-Schwaiger-Haus (2.808 m).Ausgangspunkt ist das Alpenhaus Kesselfall 990 m. Von dort nehmen wir den Bus und Schrägaufzug bis zur Moosersperre auf 2.050 m. Für den Hüttenaufstieg benötigen wir ca. 2 h. Am nächsten Tag erfolgt der Aufstieg über z.T. gesicherte Stellen zum Fochezkopf. Anschließend geht es über einen Firngrat und in leichter Kletterei im Fels zum Gipfel. Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind für diese Tour erforderlich. Gesamtgehzeit ca. 7 h. Anmeldung bei Brigitte Bock.

Kleiner Watzmann Westwand in den Berchtesgadener Alpen

Die Barth Führe durch die Westwand des kleinen Watzmann ist die leichteste Kletterroute an diesem Berg. Es geht über schräge Bänder im 2. und an wenigen Stellen 3. Schwierigkeitsgrad hinauf. Der Abstieg erfolgt über eine teils felsige, teils grasige Flanken und einen kurzen Grat (Stellen 2). Zustieg ca. 3h, Kletterzeit ca. 4h, Abstieg ca. 3h. Gesamthöhenunterschied ca. 1.400 Hm. Ausrüstung: Klettergurt, Sitzgurt, Helm, Bergschuhe, Wetterschutz, Biwaksack, Stirnlampe. Anmeldung bei Ricardo Erckert.

Mittelschwere Wanderung zum Schwarzsee (2.472 m) am Zillertaler Hauptkamm

Wir parken beim Gasthof Breitlahner (1.256 m) und gehen rauf zur Berliner Hütte. Von dort sind es nochmals 1,5 h bis zum Schwarzsee. Insgesamt wird der Aufstieg 4 h dauern, wobei wir 1.200 Hm überwinden werden. Auf dem Rückweg kehren wir in der Berliner Hütte ein. Die Gesamtdauer der Tour beträgt ca. 8 h. Anmeldung bei Thomas Weimann.

Mittelschwere bis schwere MTB Tour „Rund um das Lattengebirge“

Eine Abwechslungsreiche Runde mit tollen Blicken zu den großen Gipfeln des Berchtesgadener Landes. Start ist das Wachterl an der deutschen Alpenstraße zwischen Schneizlreuth und Berchtesgaden. Von dort geht es zum Taubensee und Mordaualm Richtung Bayrisch Gmain. Daraufhin zur Röthelbachalm und weiter zur Moosenalm. Diese steilere Auffahrt lässt sich aber gut bewältigen. Von der Moosalm fahren wir auf einem alten Karrenweg wieder zum Startpunkt zurück. Auf unserer Tour gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten, die wir sicher nutzen. Insgesamt legen wir die 37 km und 1.500 Hm in ca. 4 h zurück. Die Tour ist nicht für E-Bikes geeignet. Anmeldung bei Oliver Kimpel.

Schwere Wanderung auf die Zugspitze (2.943 m) im Wettersteingebirge

Wir fahren nach Ehrwald (Österreich) bis zur Seilbahnstation (Ehrwalder Almbahn) und parken dort. Der Weg führt uns vorbei an der Bergstation der Ehrwalder Almbahn und weiter zur Ganghofer Hütte. Auf einem gesicherten Steig geht es weiter bis zum Gatterl (Staatsgrenze). Von dort wandern wir bis zur Knorrhütte (2.052 m). Bis zum Gipfel der Zugspitze müssen weitere 900 Hm überwunden werden. Insgesamt sind bei dieser Tour 2.064 Hm zu bewältigen. Der Aufstieg wird ca. 7 Stunden dauern. Je nach Fitness der Teilnehmer kann ein Teil der Gruppe mit der Ehrwalder Zugspitzbahn (31.- € kostet die Talfahrt) talwärts fahren. Der andere Teil wird den gleichen Weg wieder zurückgehen. Anmeldung bei Thomas Weimann.

Trailrunning zum Wildbarren im Mangfallgebirge

Treffpunkt: 17:00 Wanderparkplatz Bichlersee. Wir laufen anfangs flach auf einer Forststraße, die rasch steiler wird und in einen Steig übergeht. Zurück geht es über die steile Westseite. Für die 7 km und 450 Hm benötigen wir insgesamt ca. 1,25 h. Anmeldung bei Robert Schneeberger.

Schwere Wanderung vom Arthurhaus auf den Hochkönig (2.941 m) in den Berchtesgadener Alpen

Wir teilen diese lange, aber landschaftlich grandiose Tour auf zwei Tage auf, indem wir im Matrashaus am Gipfel des Hochkönig übernachten. Bei gutem Wetter ist die Aussicht von hier oben einmalig. Insgesamt sind ca. 1.700 Hm zu überwinden. Für den Aufstieg benötigen wir ca. 6 h und für den Abstieg am nächsten Tag nochmals etwa 5 h. Anmeldung bei Petra Schwaderlapp.

Leichte Hochtouren auf der Oberwalderhütte in den Hohen Tauern

Abfahrt: Freitag 12:00 Uhr Treffpunkt in Oberaudorf. Von dort Fahrt zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und ca. 2,5h für 700 Hm Aufstieg zur Oberwalderhütte. Tourenmöglichkeiten u.a. Johannisberg, Hohe Riffl.
Voraussetzungen: Gehzeiten bis 7h und 1000 Hm, Grundkurs Hochtouren oder vergleichbare, selbsterworbene Kenntnisse.  Anmeldung bis 20.06.2021 bei Robert Schneeberger

Anspruchsvolle Bergtour auf die Regalmwand (2.208 m) im Kaisergebirge

Von der Wochenbrunneralm geht es an der Gaudeamushütte vorbei und über den »Gildensteig« bis unters Kleine Törl. Am Gipfelaufbau erwarten uns steiles, schrofiges Gelände und Kletterstellen im II. Schwierigkeitsgrad. Für die ca. 1.200 Hm benötigen wir im Aufstieg ca. 4 h. Speziell auf den letzten gut 300 Hm ist absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Anmeldung bei Brigitte Bock.

[12  >>