Winterprogramm 2023/2024

Winterprogramm
Winterprogramm

Download Tourenprogramm als PDF-Datei

Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen!

Die Anmeldung für Touren erfolgt direkt beim Tourenbegleiter. (siehe Rubrik Tourenbegleiter)

Skitouren unter der Woche

Für alle Skitourenbegeisterten, die unter der Woche Zeit haben, bieten wir in unregelmäßigen Abständen leichte bis mittelschwere Skitouren an. Die Ziele werden kurzfristig, je nach Wetter und Schneeverhältnissen, ausgewählt. Bei Interesse bitte Email an Brigitte Bock,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Als Alternative, sollten Skitouren nicht möglich sein, bietet Peter Mosner nach dem gleichen Prinzip leichte bis mittelschwere Winterwanderungen an.  Bei Interesse bitte Email anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

30. Dezember 2023
  • Mittelschwere Winterwanderung zum Jahresabschluss – Grasleitenkopf – Lenggrieser Hütte  

    Diese Tour eignet sich optimal für eine Wintertour, da vier optionale Wege zur Verfügung stehen.
    Von Schoss Hohenburg geht es über den Grasleitenstein zum Grasleitenkopf, der sich perfekt für eine schöne Pause anbietet. Becher für Sekt zum Jahresabschluss nicht vergessen und übriggebliebene Weihnachtsplätzchen sind immer sehr willkommen. Abstieg über die gemütliche Lenggrieser Hütte (mit delikaten Kaiserschmarrn und Suppen) und dem Sulzersteig. Aufstieg ca. 700 Hm – Gesamtgehzeit ca. 4-4,5 h - Trittsicherheit erforderlich – Grödeln nicht vergessen. Anmeldung bei Peter Mosner.

31. Dezember 2023
  • Leichte Winterwanderung auf den Pendling (1.563 m) an Silvester  

    An Silvester wollen wir zum Feuerwerk anschauen in der Nacht auf den Pendling. Wir haben von oben unter anderem einen Blick auf Kufstein. Der Aufstieg ist zwar einfach, aber denkt daran, dass wir im dunkel unterwegs sind. Daher Stirnlampe und warme Kleidung nicht vergessen. Nachts hat natürlich die Hütte nicht offen. Gehzeit im Aufstieg ca. 1,45 h für die 700 Hm, im Abstieg ca. 1,15 h. Anmeldung bei Willhelm Bothar.

04. Januar 2024
  • Theorieabend - Grundkurs Lawinenkunde 

    Dieser Kurs richtet sich an Anfänger oder Fortgeschrittene, die ihr Wissen auffrischen wollen. Beginn ist um 18:30 Uhr im Sektionszimmer des DAV Bad Aibling in der Ganghofer Str. 8a in Bad Aibling.
    Inhalte sind u.a.: LVS Geräte - Theorie, Ablauf der Verschüttetensuche - Theorie, Lawinenkunde, Lawinenprobleme, Lawinenarten. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Für Getränke ist gegen Spende gesorgt. Kursgebühr: 10€. Anmeldung bei Robert Schneeberger.

07. Januar 2024
  • Praxisteil – Grundkurs Lawinenkunde 

    Der Treffpunkt wird je nach Schneelage kurzfristig entschieden.
    Kursinhalte:
    Verschüttetensuche mit LVS-Gerät, Lawinensonde und Schaufel. Durchspielung eines Lawinenszenarios.
    Teilnahmevoraussetzung:
    Erste Kenntnisse mit dem eigenen LVS Gerät sowie eine eigene LVS Ausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde).
    Die Kursgebühr beträgt 20€. Anmeldung bei Robert Schneeberger.

13. Januar 2024
  • Leichte Winterwanderung – Ziel je nach Schneelage und Witterung  

    Beispiele für Ziele sind bspw. Riederstein – Baumgartenschneid – Galaun (ca. 800 Hm – 4,5 -5 h Gehzeit) oder Wolfsschlucht – großer Madron – Bauer-am-Berg - Asten – ggf. Rehleitenkopf (ca. 800 Hm – 4,5 h Gehzeit / mit optionalen Rehleitenkopf +200 Hm, + 1h). Grödeln sind unbedingt erforderlich. Anmeldung bei Peter Mosner.

14. Januar 2024
  • Leichte Winterwanderung auf den Wank (1.780 m) im Werdenfelser Land 

    Wir starten bei der Wankbahn und gehen entlang des Weges durch einen schönen Winterwald. Auf dem Weg haben wir bereits einen tollen Blick auf Alp- und Zugspitze. Oben angelangt haben können wir die wunderschöne Aussicht auf Garmisch und die Ammergauer Berge genießen. Den Abstieg können wir mit Rodeln verkürzen. Gehzeit im Aufstieg ca. 3,5 h, im Abstieg ca. 2,5 h. Anmeldung bei Willhelm Bothar.

  • Mittelschwere Skitour auf den Standkopf (2.241 m) im Alpbachtal 

    Ausgehend von Inneralpach gehen wir zuerst flach taleinwärts, bevor wir über herrlich geneigtes, kupiertes Gelände bis zum Kamm zwischen Wiedersberger Horn und Sagtaler Spitzen aufsteigen. Anschließend gehen wir noch auf die höchste Erhebung der Sagtaler Spitzen – den Standkopf (2.241 m). Die Abfahrt erfolgt über weite, ideal geneigte Osthänge entlang der Aufstiegsspur. Insgesamt bewältigen wir die 1.150 Hm in ca. 3 h. Anmeldung bei Hubert Frank.

20. Januar 2024
21. Januar 2024
  • Mittelschwere Skitour auf den Feldberg (1.813 m) im Kaisergebirge 

    Bei dieser herrlichen, selten begangenen Skitour mit sensationellem Gipfelausblick benötigen wir ca. 3,5 h für die 1.100 Hm bis zum Gipfel. Der Ausgangspunkt befindet sich zwischen Schwendt und Griesenau. Wir starten entlang der Straße aufwärts bis zu einer Hütte.Weiter auf die waldige Forststraße, mit einigen Kehren, hinauf zur Kohlalm. Im Anschluss über ein relativ flaches, aber welliges, Skigelände. Sichere Lawinenlage und Spitzkehrentechnik sind Voraussetzung für diese wunderschöne, meist einsame, Tour. Am Kohllahnersattel angekommen ist der Gipfelhang gut einsehbar, ebenso wie die Hänge vom Roßkaiser, Feld- und Hochalm. Nach dem immer steiler (ca.35 Grad) werdenden Gipfelaufschwung, hinauf zum Grat. Oben angekommen erwartet uns ein herrlicher Ausblick vom erreichten Gipfel. Die Abfahrt ist ähnlich der Aufstiegsspur. Anmeldung bei Michi Schneebichler.

28. Januar 2024
  • Mittelschwere Skitour aufs Seehorn (2.341 m) in den Berchtesgadener Bergen 

    Weite, freie, teilweise steile Flächen und ringsherum grandiose Felsberge prägen das landschaftliche Bild dieser Skitour mit einem aussichtsreiche Gipfel in den Berchtesgadener Bergen. Wir starten in Hinthertal oberhalb von Lofer. Nach ca. 1 h durch einem Wald kommen wir auf eine freie Hochfläche in der Nähe der Kallbrunnalm. Von dort sehen wir unser Ziel bereits. Weiter geht es durch lichten Hochwald und kupiertes Gelände. Wir traversieren einen Felsriegel und kommen auf den mächtigen Westrücken, über den wir den Gipfel erreichen. Die Abfahrt entspricht der Aufstiegspur. Es gibt unterwegs keine Einkehr. Für 1.350 Hm brauchen wir ca 4 h. Anmeldung bei Helga Schweiger

03. Februar 2024
11. Februar 2024
  • Loferer Skihörndl (2.286 m) - mittelschwere Skitour mit „heiklen“ Passagen 

    Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz in Lofer (ca. 780 m) am Ende der Straße ins Loferer Hochtal.
    Diese klassische, anspruchsvolle und dennoch sehr beliebte Frühjahrsskitour führt über großartiges, steiles Skigelände. Heikel kann vor allem der Zustieg ins Kar sein. Durch steilen Wald geht es entlang des Sommerweges hinauf zu einem Abbruch. Meist werden die kritischen Zonen zu Fuß überwunden. Im eigentlichen Kar hat man dann eine grandiose Steilrinne (etwa 35 Grad) und herrliche Steilmulden vor sich. Nach flacheren Zonen muss man bei der Querung in die Scharte unterm Gipfel noch einmal eine kurze, ziemlich steile, Stelle passieren. Diese kann bei schlechten Verhältnissen noch einmal etwas heikel sein. Für Hartschnee unbedingt Harscheisen mitnehmen!
    Aufstieg ca.1.500 Hm. Aufstiegszeit ca. 4- 5h. Anmeldung bei Robert Hundschell.

15. Februar 2024
  • Skitouren & Wellnesswochenende in den Dolomiten 

    15.02. - 18.02.2024
    Skitouren & Wellnesswochenende in den Dolomiten
    Wir suchen uns je nach Wetter- und Schneelage die besten Ziele aus. Nach unseren Touren
    können wir in unserem Hotel im Wellnessbereich entspannen und anschließend das
    fantastische Mehrgänge-Menü genießen. Unser Stützpunkt ist der Lodenwirt in Vintl.
    Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine sichere Skitechnik im Aufstieg und in der
    Abfahrt, Kondition für mind. 1.200 Hm Aufstieg, vollständige LVS-Ausrüstung und der sichere
    Umgang damit. Abfahrt ist bereits Donnerstag früh, da wir unterwegs noch eine Skitour machen
    werden, Rückkehr am Sonntagabend
    Kosten: Halbpension im DZ 95,- € p.P./Nacht, Fahrtkosten (Fahrgemeinschaften) und sonstige
    Verpflegung. Unkostenbeitrag 80,- €/p.P. TB Brigitte
    Bock und Robert Schneeberger. Anmeldung bei Robert Schneeberger. Anmeldeschluss ist der 01.12.2023.

24. Februar 2024
  • Mittelschwere Skitour auf den Großen Galtenberg (2.424 m) im Alpbachtal 

    Skitour auf den höchsten Gipfel im Alpbachtal. Nach der Anreise nach Inneralpbach geht es weiter bis zum Parkplatz Luegergraben. Von dort steigen wir über schön gestuftes Almgelände vorbei Richtung Süden und immer weiter über den Rücken und die steile Nordwestflanke bis auf den Gipfel des großen Galtenberg. Je nach Schnee- und Lawinenverhältnissen gibt es verschieden Abfahrtvarianten. Bspw über den Gipfelgrat nach Süden entlang und von dort entweder nach Westen über eine Steile Rinne hinab in den Greitergraben oder nach Osten über eine steile Rinne Richtung Innermareitalm.
    Die Abfahrtvarianten sind teilweise sehr steil und erfordern sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten. Für die 1.300 Hm benötigen wir ca. 4,5 h im Aufstieg. Anmeldung bei Thomas Reiß.

01. März 2024
  • Mittelschwere Skitouren rund um die Winnebachseehütte (Ötztaler Alpen) 

    01.03. – 03.03.2024
    Mittelschwere Skitouren rund um die Winnebachseehütte (Ötztaler Alpen)
    Die Anreise nach Gries (1.635 m) im Ötztal findet am Freitag statt. Für den Hüttenzustieg brauchen wir anschließend ca. 2h (730 Hm). Nach einer kurzen Rast werden wir noch eine kleine Skitour machen.

    Rund um die Winnebachseehütte bieten sich viele Skitourenmöglichkeiten mit unterschiedlichen Hanglagen. Je nach Lawinenlage können wir steilere Abfahrten oder gemütlichere Varianten wählen. Eine Auswahl möglicher Tourenziele je nach Bedingungen:
    • Breiter Grieskogel (3.287m)
    • Putzenscharte (2.900m)
    • Winnebacher Weißkogel (3.185m)
    • Bachfallenkopf (3.176 m) (davon ca. 100 Hm vom Skidepot über einen Blockgrat)
    • Hoher Seeblaskogel (3.235m)
    • Kühlenkarscharte (3.012 m)

    Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine sichere Skitechnik im Aufstieg und in der Abfahrt, Kondition für mind. 1.300 Hm Aufstieg, Gehzeiten von ca. 5h und eine vollständige LVS-Ausrüstung sowie der sichere Umgang damit

    Die Hüttenkosten betragen ca € 60,- für Ü/ HP, der Unkostenbeitrag in Höhe von € 40,- ist zusätzlich von jedem Teilnehmer zu tragen. Bei kurzfristiger Absage muss die Stornierungsgebühr von € 10,- übernommen werden. Tourenbegleiter sind Michi Schneebichler und Helga Schweiger. Anmeldung bei Helga Schweiger. Anmeldeschluss ist der 31.01.2024.

10. März 2024
  • Leichte Winterwanderung von Marquartstein auf den Hochgern (1.748 m) in den Bayerischen Voralpen 

    Wir starten auf dem Wanderparkplatz oberhalb von Marquartstein. Der Chiemgau prästentiert sich auch im Winter von seiner schönsten Seite. Im Hochgernhaus können wir uns aufwärmen, ehe wir optional noch zum Gipfel aufsteigen wer Lust hat (sind nochmal ca. 1,5 h) Aufstieg bis zum Hochgernhaus ca. 3 h, im Abstieg ca. 2 h (Zum Gipfel entsprechend länger). Anmeldung bei Wilhelm Bothar.

  • Mittelschwere Skitour auf den Hirzer (2.725 m) in den Tuxer Alpen 

    Ausgangspunkt dieser beliebten Skitour ist Wattenberg. Vom gewaltigen Gipfel hat man einen beeindruckenden Blick zum Karwendel und zu den Zillertaler Alpen. Meist unschwierig geht es die 1.375 Hm zum Gipfel hinauf, wofür wir in etwa 4 h benötigen. Dort wartet neben dem bereits erwähnten Blick auf die umliegenden Berge auch eine breite Westflanke mit vielen Abfahrtsmöglichkeiten. Anmeldung bei Dominikus Speer.

15. März 2024
16. März 2024
  • Schweres Skitourenwochenende im Sellraintal 

    16.03. – 17.03.2024
    Wir suchen uns je nach Wetter- und Schneelage die besten Ziele aus. Geplant wäre am ersten Tag die Besteigung des Zischgeles (3.005m) oder der Lampsenspitze (2.878m) und am zweiten Tag entweder Lüsener Fernerkogel (3.301m) oder Zwieselbacher Rosskogel (3.081m). Vor allem der Lüsener Fernerkogel ist landschaftlich ein einmaliges Erlebnis. Konditionell ist er eine Herausforderung und als Abschluss wartet noch ein wunderschöner Gipfelgrat mit leichter Blockkletterei (max. UIAA II).
    Als Stützpunkt dient uns der Gasthof Pension Neuwirt in Sellrain. Ü/F kostet im DZ 40 € p.P.. Dazu kommen noch die Fahrtkosten sowie ein Unkostenbeitrag i.H:v. 20 €.
    Es handelt sich um konditionell und technisch stellenweise anspruchsvolle Skitouren. Sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten sowie Kletterkönnen im felsigen Gelände wird vorausgesetzt. Die Höhendifferenz beträgt bis zu 1.700 Hm bei ca. 5-6 h Aufstieg pro Tag. Anmeldung bei Thomas Reiß.

24. März 2024
  • Mittelschwere Skitour auf den Hochkönig (2.941 m) 

    Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Arthurhaus (1.502 m). Von dort führt der Weg mäßig steil entlang der sonnigen Südseite der Mandlwände zur Mitterfeldalm (1.695 m). Nachdem wir die Hütte hinter uns gelassen haben, folgt eine kurze Abfahrt über Lawinenstriche hinab zur Schneeklamm.
    Weiter umrunden wir im Anschluss die Mandlwände an der Torsäule vorbei hinauf zum weitläufigen Ochsenkar. Weiter geht es dann über die Schoberscharte (2.579 m) in einem stetigen auf und ab bis zum Matrashaus am Gipfel (2.941 m). Aufstieg ca.1.450 Hm, für die wir ca. 4-6 h benötigen. Anmeldung bei Robert Hundschell.

29. März 2024
  • Mittelschwere Skihochtouren im Gebiet der Essener-Rostocker Hütte in der Venediger-Gruppe 

    29.03. – 01.04.2024
    Für die 800 Hm Aufstieg am Freitagmorgen benötigen wir ca. 3 h. Danach steht uns für das restliche Wochenende ein sehr vielfältiges Tourengebiet zur Verfügung. Die Touren werden je nach Verhältnis gewählt. Mögliche Ziele sind u.a. Großer Geiger, Simonyspitzen, Mahlhamspitzen.
    Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine sichere Skitechnik im Aufstieg und in der Abfahrt, Kondition für mind. 1.400 Hm Aufstieg, vollständige LVS-Ausrüstung sowie der sicher Umgang damit. Zusätzlich muss die Spaltenbergung sowie das Gehen mit Ski am Seil beherrscht werden.
    Kosten: Ü/HP auf der Hütte 57 € pro Nacht zzgl. Fahrtkosten, sowie ein Unkostenbeitrag: von 50€/p.P. Anmeldung bei Robert Schneeberger. Anmeldeschluss ist der 15.02.2024.

02. April 2024
04. April 2024
  • Schwere 4-tägige Skidurchquerung Verwall oder Schobergruppe 

    04.04. – 07.04.2024
    Wir haben uns zwei sehr stille und weite Regionen der Ostalpen ausgesucht, die im Winter oft nur als Tagestouren vom Tal aus gemacht werden. Der Reiz solcher Mehrtagesskitouren liegt dabei auf unberührtem, einsamen Gelände, in dem sich Aufstieg und Abfahrt selten gleichen. Dies setzt aber im Gegenzug den vollen Skibergsteiger voraus: Kondition für bis zu 1.800 Hm Aufstieg samt Mehrtagesrucksack, solide Skitechnik im Aufstieg und bei der Abfahrt bei bis zu 40 Grad Steilheit, sowie eigenständiges gehen mit Steigeisen und Pickel für Rinnen, Scharten und Übergänge im Absturzgelände. Fühlt man sich der Tour gewachsen, erwarten einen im Winter selten bestiegene Gipfel und Übergänge, mit meist unverspurten Aufstiegen und Abfahrten. Übernachtet wird in Winterräumen. Es gibt unterwegs diverse Gipfelmöglichkeiten.
    Die genaue Tour wird abhängig von den Verhältnissen erst kurz vorher festgelegt. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:
    Option I Skidurchquerung Verwall - Pettneu am Arlberg nach Langen am Arlberg.
    Option II Skidurchquerung in der Schobergruppe mit Startpunkt Lugner Haus und Ende in Karls. Anmeldung bei Johannes von Kirschbaum

07. April 2024
  • Mittelschwere sonnseitige Frühjahrswanderung 

    Das Ziel wird kurzfristig je nach Wegbeschaffenheit und Rest-Schneelage festgelegt. Möglichkeiten wären bspw. Wetterfahne und Rudersburg (1.434 m) oder Überschreitung von Veitsberg, Frechjoch und Thalerjoch (1.788 m). Aufstieg jeweils ca. 800 – 1.000 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5-6 h. Grödeln sind erforderlich. Anmldung bei Peter Mosner.

11. April 2024
  • Mittelschwere Skihochtouren Jamtalhütte in der Silvretta 

    11.04. - 14.04.2024

    Wir starten mit einer gemeinsamen Anreise mit dem ÖPNV von Kufstein über Landeck nach Galltür. Für die 9 km und 550 Hm Hüttenzustieg werden wir ca. 3 Std. benötigen. Bei der gemeinsamen Mittagspause werden wir den weiteren Tagesverslauf besprechen und je nach Wetter noch auf einen der umliegenden Hausgipfel gehen. Für das restliche Wochenende ist im Tourenbereich der Hütte für jeden Geschmack etwas dabei und wir werden uns gemeinsam die besten Ziele aussuchen.

    Voraussetzung für die Teilnahme sind eine sichere Skitechnik im Aufstieg und in der Abfahrt, Kondition für bis zu 1500 Hm/Tag und Gehzeiten bis 6 Std. mit schwerem Rucksack sowie das Beherrschen der Spaltenbergung. Obligatorisch ist die vollständige Gletscher- sowie LVS-Ausrüstung und der sichere Umgang damit.

    Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird zu 50% von der Sektion Bad Aibling gefördert und beläuft sich auf ca. 20 €. Die Unterbringung erfolgt in Zwei- und Mehrbettzimmern, ÜN/HP beträgt 83€ bzw. 74€/Nacht. Der Unkostenbeitrag für die 4-tägige Tour beträgt 70€/p.P. Anmeldung bei Robert Schneeberger

14. April 2024
19. April 2024
21. April 2024
  • Mittelschwere „Bike and Ski“ Tour auf den Schinder (1.808 m) in den Bayerischen Voralpen 

    Wir starten am Sitzingsee und fahren zuerst mit den Rädern bis zum Forsthaus Valepp hinab. Danach noch ein Stück in Richtung Tegernsee, bevor wir die Ski anschnallen und uns ins Schinderkar begeben. Dort geht es anfangs leicht steigend, zum Schluss schon ziemlich steil bis unter eine Steilstufe, an der wir das Skidepot erreicht haben. Anschließend steigen wir sehr aussichtsreich zu Fuß noch ca. 30 Minuten zum Gipfel des Schinders auf. Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsroute, wobei wir am Schluss dann nochmal ca. 200 Hm zurück zum Spitzingsee bergauf radeln müssen. Insgesamt ca. 900 Hm mit Ski und 200 Hm mit dem Rad. Zeitbedarf ca. 4 h. Für den Gipfelaufstieg sind u.U. Steigeisen erforderlich. Anmeldung bei Hubert Frank.

27. April 2024
  • Familienwanderung zur Huberspitz (1.051 m) in den bayerischen Voralpen 

    Nach der Winterpause erkunden wir die Huberspitz bei Hausham. Entlang der Strecke gibt es eine Menge zu entdecken, zu rätseln und zu beobachten. Wenn es in der Woche zuvor regnet, könnte es etwas matschig werden. Ansonsten gilt: packt etwas Leckeres für die Gipfel-Brotzeit ein und nehmt euch einen Stift mit. Der Weg führt uns auf einer Länge von ca. 5 km knappe 300 Meter in die Höhe, belohnt aber dafür mit einem tollen Ausblick und neuen Erkenntnissen.
    Meldet eure Familie mit Kindern im Alter zwischen 5-8 Jahren bitte spätestens bis 24. April an bei Sigrid Speer sigrid.speer@posteo.de .

  • Kurs Sportklettern - von der Halle an den Fels 

    27.04. – 28.04.2024
    Kurs Sportklettern - von der Halle an den Fels
    An zwei Tagen werden wir das nötige Handwerkszeug erlernen, um künftig alleine im Klettergarten zurecht zu kommen.
    Voraussetzung:
    Vorstiegskurs in der Halle oder selbsterworbene Kenntnisse im Vorstieg in der Halle.
    Kursinhalte:
    Sicheres Vorsteigen und Klippen am Fels. Abseilen, ablassen, sichern. Überprüfung der Zwischensicherungen und des Standplatzes, usw. Tipps und Tricks. Wir werden uns voraussichtlich zwei verschiedene Klettergärten in der Region für die Ausbildung aussuchen und abends wieder nach Hause kommen. Kosten: 40 € plus Fahrkosten und ggf. Verpflegung. Anmeldung bei Robert Hundschell.

05. Mai 2024
  • Mittelschwere Skitour ins Hochglückkar (2.387m) 

    Das Hochglückkar mit seinen schönen nordseitigen Hängen ist der Frühjahrsklassiker im Karwendel schlechthin. Über Hinterriß geht es bei Anreise bis zum Alpengasthof Eng. Von dort steigen wir hinauf ins Hochglückkar und bis zur Hochglückscharte (2.387m). Die Abfahrt verläuft entlang der Aufstiegsroute. Eine landschaftlich sehr beeindruckende Tour. Je nach Schneeverhältnissen können zusätzlich zur normalen Skitourenausrüstung Steigeisen und Pickel hilfreich sein. Wir planen für die 1.150 Hm ca. 3 – 3,5 h im Aufstieg. Anmeldung bei Thomas Reiß.

07. März 2025
  • Vorschau Winter 2025 - Mittelschwere Skitouren in Norwegen, Lyngenalps- über 300 km nördlich des Polarkreises 

    07. – 15.03.2025

    Die Lyngenalps sind ein Traumgebiet für Skitourengeher, weite perfekte Skihänge, Abfahrten bis an die Fjorde – der Kontrast zwischen Meer und schneebedeckten Bergen ist einmalig. Die Gegend ist für uns kein Neuland, sodass wir je nach Wetter – und Schneeverhältnissen die besten Touren aussuchen.
    Wohnen werden wir in komfortablen, umgebauten Fischerhütten direkt am Fjord: https://xlyngen.no/shop/produktkategori/cabins/.
    Nach unseren Touren können wir im Outdoor-Jacuzzi oder in der Sauna entspannen. Abends wird gemütlich und gesellig im Team gekocht…frischen Fisch gibt es im Überfluss.
    Unser Flug geht von München nach Tromsoe und je nach Ankunftszeit kann eine zusätzliche Übernachtung in Tromsoe erforderlich werden, d.h. wir müssten dann bereits einen Tag früher von München starten.
    Voraussetzung für die Teilnahme sind eine sichere Skitechnik im Aufstieg und in der Abfahrt, Kondition für mind. 1200 Hm, eine vollständige LVS-Ausrüstung sowie der sichere Umgang damit.
    Die Kosten für Übernachtung, Flug, Mietwagen und Verpflegung werden max. ca. 1900 € pro Person (zzgl. Maut, Fährkosten und Benzin) betragen. Den genauen Preis können wir erst nach Flugbuchung festlegen. Da wir 2 Tourenbegleiter sind, können bis zu 10 Personen teilnehmen, wir werden dann in 2 kleinen Gruppen unterwegs sein. Tourenbegleiter sind Robert Schneeberger und Brigitte Bock. Wegen Flugbuchung bitten wir um Anmeldung bis 31.03.2024 bei Robert Schneeberger




.

Kontakt

Sektion Bad Aibling des Deutschen Alpenvereins e. V.
Ganghoferstraße 7 A
83043 Bad Aibling
08061/2249 (Anrufbeantworter)
E-Mail: info@alpenverein-aibling.de

Folgen Sie uns auf:

Copyright 2021

© 2021 DAV Sektion Bad Aibling